Habichtswald-Silbersee Ultra-Marathon 45,6 km

 

Start:                     Start 8:00 - Frühstart oder Spätstart möglich nach Anfrage, aber nur wenn mindestens 3 StarterInnen beim Hauptstart

                               anwesend sind, da sonst keine Wertung möglich ist.

                       

Zeitlimit:               ohne Zeitlimit

                              Der Lauf findet ab 3 Personen statt.

                              Der Lauf wird nach den Regeln des 100 Marathonclub Deutschland veranstaltet.

 

Ort:                       34131 Kassel-Wilhelmshöhe, Parkplatz Essigberg

                              Von der Abfahrt A45 Zierenberg 5 km.

                              Von der Stadt Kassel aus über die Druseltalstraße immer bergauf bis zum Parkplatz neben dem Fernsehturm.

 

Strecke:                Marathon 4 große Runden a 11,4 km = Gesamt 45,60 km

                              Die Strecke wurde mit Messrad und GPS-Uhr vermessen.

                              

Verpflegung:        Achtung Selbstversorgung, Ihr kommt nach jeder Runde am Auto vorbei.

                              Bei der Größe der Runde ist es besser Getränke und Gel's dabei zu haben.

 

Zeitnahme:           Per Hand selbst zu stoppen,

                              Die Uhr wird beim Start ausgelöst und erst wieder im Ziel.

                              Wer Getränkepausen rausstoppt wird disqualifiziert.

 

Startgebühr:        keine – freiwillige Spende von 5 € erbeten.

 

Auszeichnung:    Urkunde per eMail

 

Teilnehmerlimit:  24 – Mindestalter 18 Jahre für Marathon

 

Anmeldung:         bis spätestens zum jeweiligen Vortag (18h) unter Angabe von, Vorname, Nachname, Jahrgang und Verein per Mail an

                              marathonsammler@gmx.de.

 

Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung. Es gilt die Straßenverkehrsordnung. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Mit der Anmeldung stimmt die Teilnehmerin/der Teilnehmer diesem Haftungsausschluss zu. Jede/jeder haftet für sich selbst.

 

Mit der Anmeldung erteilt jeder sein Einverständnis zur Erstellung von Fotos, Ergebnislisten und Videos während der Veranstaltung sowie zur unentgeltlichen Verwendung durch den Veranstalter für private Zwecke.

 

Duschen und Umkleiden sind vor Ort nicht vorhanden.

 

Der Lauf ist eine private Laufveranstaltung. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

 

Der Veranstalter

 

Bernd Neumann



Wir starten am Parkplatz Essigberg und laufen ein Stück parallel am Fernsehturm vorbei. Nach einigen Abbiegungen kommen wir an der Quelle der Ahne vorbei. Dann umrunden wir zum Teil das Munitionsdepot und es geht weiter abwärts durch den Wald in Richtung Dörnberg.

 

Nach ca. 3,3 km kommen wir an den Waldrand und es eröffnet sich zum erten Mal ein herrlicher Fernblick in Richtung Zierenberg und zum Dörnberg. Kurz danach geht es wieder durch den Wald und noch ein Stück abwärts vorbei am Waldforsthaus.

 

Kurz bevor wir 5 km geschafft haben geht es wieder aus dem Wald und am Waldrand entlang. Wir laufen an Weiden vorbei, immer mit dem Fernblick zum Dörnberg. Nach ca. einem weiteren Kilometer befindet sich oberhalb der Laufstrecke der Silbersee. Der idyllisch gelegene Waldsee ist duch den Abbruch vom nebenliegenden Basaltabbau entstanden. Wer den kleinen Umweg machen will findet einen silber schimmernden kleinen See mit schönen Basaltformation am See.

 

Am ehemaligen Gasthaus silbersee biegen wir wieder in den Wald ab. Bei km 6,66 überqueren wir die Zufahrt zum Basaltsteinbruch. VORSICHT hier kann LKW-Vrkehr sein der viel Staub aufwirbelt. Dann geht es schräg gegenüber weiter mal kurz aufwärts und gleich wieder runter. Bevor wir nach rechts abbiegen liegt vor uns das ehemalige Waldgasthaus Silbersee (z.Z.t kein Pächter).

 

Die nächsten 2,5 km geht es über die Kastanienalle aufwärts. Schaut nun nach links und rechts wo sich eine Landschaft öffnet wir im Allgäu. Dann oben angelangt müsst ihr nochmal ein Stück aufwärts im zickzack zum Parkplatz laufen. Nun heißt es versorgen, Vorräte auffüllen und ab in die 2. Runde. Nach 4 Runden á 11,4 km habt ihr den Ultra-Marathon geschafft.

 

Geniesst die herrliche nordhessische Landschaft und atmet tief durch im Habichtswald und nehmt nach den 4 Runden viele Bilder im Kopf oder auch Handy mit nach Hause.